Allgemeine Informationen zum DVDV des Freistaats Bayern


Zielgruppe:


Der DVDV steht für alle im Bereich der öffentlichen Verwaltung Bayerns benötigten OSCI-Verfahren zur Verfügung.

Nutzen:


Der DVDV ist als zentrales Adressbuch aller Teilnehmer für verschiedene Verfahren im Bereich der Kommunen, z.B. Übermittlung von OSCI-Nachrichten im Format XMeld, ein zwingend benötigtes Element.

Kosten:


Der Betrieb des DVDV stellt eine Basiskomponente dar, für die Nutzer entstehen diesbezüglich keine Kosten.

Zugangsvoraussetzungen:


Zugangsvoraussetzungen
Client: Verfahrensabhängiger OSCI-Client (z.B. Governikus Communicator DVDV-Edition)
Infrastruktur:

Die Kommunikation läuft über folgende Ports, die ggf. freigeschalten werden müssen:

  • Port 80 (HTTP) und 443 (SSL)